• Korrekturlesen

    From Helge Kreutzmann@21:1/5 to All on Sun Jan 16 09:10:01 2022
    This is a MIME-formatted message. If you see this text it means that your E-mail software does not support MIME-formatted messages.

    Moin an alle Mitglieder dieser Liste!

    Derzeit sind nur wenige Mitglieder regelmäßig aktiv, aber es gibt
    (viele) weitere Mitglieder. Das ist vollkommen i.O., führt aber dazu,
    dass die aktiven Übersetzer immer stärker belastet werden bzw. (auch einfache) Übersetzungen liegen bleiben bzw. (stark) verzögert werden
    und immer öfter auch „doofe“ Fehler durchrutschen.

    Ich würde mich daher sehr freuen, wenn der eine oder andere vielleicht
    auch mal zur virtuellen Feder und uns z.B. beim Korrekturlesen unter
    die Arme greifen könnte.

    Korrekturlesen ist nicht schwierig und gerade bei kurzen Texten kostet
    es auch nicht viel Zeit, ist auf der anderen Seite eine sehr große
    Hilfe, da ich als aktiver Übersetzer immer wieder überrascht bin,
    welche „doofen“ Fehler ich gemacht (und übersehen) habe.

    Korrekturlesen kann verschieden intensiv erfolgen. Schon die erste
    Stufe hilft in der Regel sehr viel, also keine Scheu:

    Stufe 1:
    =======
    -Ist die Rechtschreibung i.O.?
    -Ist die Zeichensetzung i.O.?
    -Ist die Grammatik i.O.?
    [ D.h., „nur“ Lesen der Übersetzung ]

    Stufe 2:
    ========
    -Vergleich mit Original - fehlt irgendwas oder ist irgendetwas
    hinzugefügt?
    -Werden Begriffe konsistent übersetzt bzw. offensichtliche
    Abweichungen von der Wortliste
    [ D.h. keine Bewertung des Textes, nur Vergleich mit Original,
    innerhalb bzw. Wortliste, wenn was auffällt ]

    Stufe 3:
    ========
    -Ist der Sinn verständlich (egal ob Übersetzung oder Original), für
    jemanden, der nicht (so) im Thema drin ist?
    [ D.h. inhaltliche Beschäftigung mit dem Text, aber nicht weiteren
    Quellen, keine zusätzlichen Recherchen → das macht dann der
    Übersetzer ]


    Wichtig: Bei allen Stufen nur das anmerken, was beim Lesen auffällt,
    es ist nicht notwendig, „vollständig“ oder „vollumfänglich“ zu arbeiten, sorgfältiges Lesen ist vollkommen ausreichend. Es ist
    *nicht* der Anspruch, zwingend alle Fehler zu finden - als Zuständiger
    bliebt der Übersetzer genannt.


    Natürlich sind Verbesserungsvorschläge sehr hilfreich, aber wenn der
    Text halt schief oder komisch ist, reicht auch schon diese Anmerkung,
    ohne sagen zu können, wie es besser wäre.

    Vielleicht kann ich ja einen von Euch damit animieren, diese wertvolle
    Aufgabe (öfter) mal wahrzunehmen, z.B. in https://lists.debian.org/debian-l10n-german/2022/01/msg00000.html oder
    wer etwas mehr Zeit hat (ist aber deutlich schwieriger zu lesen) in https://lists.debian.org/debian-l10n-german/2021/12/msg00111.html


    Damit schon mal ganz vielen herzlichen Dank!

    Viele Grüße

    Helge


    --
    Dr. Helge Kreutzmann debian@helgefjell.de
    Dipl.-Phys. http://www.helgefjell.de/debian.php
    64bit GNU powered gpg signed mail preferred
    Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

    -----BEGIN PGP SIGNATURE-----

    iQIzBAABCAAdFiEEbZZfteMW0gNUynuwQbqlJmgq5nAFAmHj0mwACgkQQbqlJmgq 5nCDVw/7BO/0KuXJCj9DGMjYpSlcx/jzEr06BsBzw+5NsZrD0p9OrmH532Va2P1s sfFTcbmrhUn7PkqdmYoaWsz/wEm5vL6JIeSyLO/rsrOt7DBPRPbxRyOrXlE+YPps CfpLwfVzl3sgYw3+E3BTwjnj+qN8k75kua3dAUFDiJz6X5BcDtyeJiSw2O2GTya2 /HzW3Lhy+Lo67x4jBV7Bjuu2J4s5sRG6S3t82Lic2Ufl0OfPe+/YOh6DH/Fv+Ven 3q+ineHT4J6oEf/mYIiXEbjHM2uT1pONsbB1KX/AEbv55aIkhpzyVP4hgixnX9Nb /h9ZmoUnyOSXaEoLj8FMHM+WXNUfR63iW24nWqZGye/Rp8TCzHhSlbgRYRpOb5xo f1B/QLGj8sR0acyDEOA2n9nW7RyfKoIFFMLo20JrYUf/DKBPnNZOQTqf9VOj9OGB 1jOzqHzPm4ItFN5RCCGfAK+/kvH4qc38k88sp6UxkQnpeZYF557YgLHdXv9klvBC xSUId+2S6dDmM/Gie2lj6w+8hrBQLbrMb+Ki4GXT0t65tvGacJ6y01iAwqEPgrDs MRE7FySbK/Fw+8PhYLXOft9AlsTn3Kog6SP7+I3
  • From Markus Hiereth@21:1/5 to Helge Kreutzmann on Sun Jan 16 10:40:02 2022
    Hallo Helge,

    Helge Kreutzmann schrieb am 16. Januar 2022

    Moin an alle Mitglieder dieser Liste! Derzeit sind nur wenige
    Mitglieder regelmig aktiv, aber es gibt (viele) weitere
    Mitglieder. Das ist vollkommen i.O., fhrt aber dazu, ...

    es schadet sicher nicht, in dieser Form zur Mitarbeit anzuregen. Zu
    mir sei angemerkt, dass ich auf offene Mails (Wortwahl in
    shadow-utils, Deine persnliche Bitte um Gegenlesen, eventuell auch
    tatschlich gleich etwas Gegenzulesen, ...) nicht zeitnah antworten
    konnte.

    Obendrein lsst der Betreuer der shadow-utils auch nichts von sich
    lesen. So besteht Grund zu Zweifeln. ob er dazu beitrgt, die ihm im
    Dezember dargelegten Probleme auszurumen. (Bitte schreibe nicht,
    diese Probleme wollen wir nun als bersetzer diskutieren.) Wir haben
    es mit einer Haltung bei den Originalautoren zu tun. So lieferte er
    mir Ende Dezember dankenswerteweise Umschreibungen fr etliche aus
    meiner Warte unbersetzbare, da Spezialwissen ber SELinux
    voraussetzende Zeichenketten, und fgte an, diese Umschreibungens
    seien "less lazy" als die, die ich als Plage empfand.

    Zudem bin ich nicht Informatiker / bersetzer / Linuguist, sondern
    Biochemiker. Da halte ich es in der momentanen Situation fr
    wichtiger, aufzuzeigen [1], wenn Internetplattformen, die fr sich in
    Anspruch nehmen, "unabhngig" und "kritisch" zu sein, tatschlich
    tendenziell berichten, naturwissenschaftliche Zusammenhnge verdrehen
    und fleiig dabei sind, Gift [2] in die Gesellschaft zu tragen.

    Viele Gre
    Markus

    [1] http://www.hiereth.de/texte/2112co2.html
    [2] siehe Leserzuschriften https://www.nachdenkseiten.de/?p=79115

    --- SoupGate-Win32 v1.05
    * Origin: fsxNet Usenet Gateway (21:1/5)