• [RFR] man://manpages-l10n/iptables.8.po (4/5)

    From Helge Kreutzmann@21:1/5 to All on Thu May 11 17:20:01 2023
    This is a MIME-formatted message. If you see this text it means that your E-mail software does not support MIME-formatted messages.

    --rMWmSaSbD7nr+du9
    Content-Type: text/plain; charset=utf-8
    Content-Disposition: inline
    Content-Transfer-Encoding: quoted-printable

    Hallo Mitübersetzer,
    ich habe kürzlich eine Handbuchseite aus Abschnitt 8 übersetzt.

    Es sind insgesamt 157 Zeichenketten, jeder Teil enthält ca. 30
    Zeichenketten.

    Für konstruktives Korrekturlesen wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße

    Helge

    --
    Dr. Helge Kreutzmann debian@helgefjell.de
    Dipl.-Phys. http://www.helgefjell.de/debian.php
    64bit GNU powered gpg signed mail preferred
    Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

    --rMWmSaSbD7nr+du9
    Content-Type: text/plain; charset=utf-8
    Content-Disposition: attachment; filename="iptables.8.4.po" Content-Transfer-Encoding: quoted-printable


    #. type: TP
    #: archlinux debian-bullseye debian-unstable mageia-cauldron opensuse-leap-15-5 #: opensuse-tumbleweed
    #, no-wrap
    msgid "B<-j>, B<--jump> I<target>"
    msgstr "B<-j>, B<--jump> I<Ziel>"

    # FIXME B<EXTENSIONS> → B<MATCH AND TARGET EXTENSIONS>?
    #. type: Plain text
    #: archlinux debian-bullseye debian-unstable mageia-cauldron opensuse-leap-15-5 #: opensuse-tumbleweed
    msgid ""
    "This specifies the target of the rule; i.e., what to do if the packet " "matches it. The target can be a user-defined chain (other than the one this " "rule is
  • From Christoph Brinkhaus@21:1/5 to All on Thu May 11 18:10:02 2023
    Am Thu, May 11, 2023 at 05:17:03PM +0200 schrieb Helge Kreutzmann:

    Hallo Helge,
    hier sind meine Bemerkungen.
    Viele Gre,
    Christoph

    msgid ""
    "This specifies that the processing should continue in a user specified " "chain. Unlike the --jump option return will not continue processing in this "
    "chain but instead in the chain that called us via --jump."
    msgstr ""
    "Dies gibt an, dass die Verarbeitung in einer benutzerderfinierten Kette " "fortfahren soll. Anders als die Option --jump wird bei der Rckkehr die " "Verarbeitung nicht in dieser Kette fortgefahren, sondern in der Kette, die " "dies mittels --jump aufrief."
    Ich verstehe den Originaltext so, dass "return" die Option ist, um die
    es in diesem Abschnitt geht. Dann wre mein Vorschlag:

    "fortfahren soll. Anders als bei der Option --jump wird bei return die "
    "Verarbeitung nicht in dieser Kette fortgefahren, sondern in der Kette, die "
    "diese Kette mittels --jump aufrief."

    msgid ""
    "Name of an interface via which a packet was received (only for packets " "entering the B<INPUT>, B<FORWARD> and B<PREROUTING> chains). When the \"!\" "
    "argument is used before the interface name, the sense is inverted. If the " "interface name ends in a \"+\", then any interface which begins with this " "name will match. If this option is omitted, any interface name will match." msgstr ""
    "Name der Schnittstelle mittels der ein Paket empfangen wurde (nur fr " "Pakete, die in die Ketten B<INPUT>, B<FORWARD> und B<PREROUTING> eintreten). "
    "Wird das Argument ! vor dem Schnittstellennamen verwandt, wird die " "Bedeutung invertiert. Falls der Schnittstellenname auf ein + endet, dann " "werden alle Schnittstellen bereinstimmen, die mit diesem Namen beginnen. " "Falls diese Option nicht angegeben wird, dann stimmen alle " "Schnittstellennamen berein."
    s/Name der Schnittstelle mittels der ein Paket empfangen wurde/
    Name der Schnittstelle ber die ein Paket empfangen wurde/

    Das "mittels" wird weiter unten ebenfalls verwendet.

    msgid ""
    "Verbose output. This option makes the list command show the interface name, "
    "the rule options (if any), and the TOS masks. The packet and byte counters "
    "are also listed, with the suffix 'K', 'M' or 'G' for 1000, 1,000,000 and " "1,000,000,000 multipliers respectively (but see the B<-x> flag to change " "this). For appending, insertion, deletion and replacement, this causes " "detailed information on the rule or rules to be printed. B<-v> may be " "specified multiple times to possibly emit more detailed debug statements: " "Specified twice, B<iptables-legacy> will dump table info and entries in " "libiptc, B<iptables-nft> dumps rules in netlink (VM code) presentation. " "Specified three times, B<iptables-nft> will also dump any netlink messages " "sent to kernel."
    msgstr ""
    "Ausfhrliche Ausgabe. Diese Option fhrt dazu, dass der Befehl list " "Schnittstellennamen, die Regeloptionen (falls vorhanden) und die TOS-Masken "
    "anzeigt. Die Paket- und Bytezhler werden auch aufgefhrt, mit den Endungen "
    "K, M oder G fr 1000, 1.000.000 bzw. 1.000.000.000 (aber siehe den " "Schalter B<-x> um dies zu ndern). Beim Anhngen, Einfgen, Lschen und " "Ersetzen fhrt dieser Schalter zu detaillierten Informationen ber den oder "
    "die auszugebenen Regel(n). B<-v> kann mehrfach angegeben werden, um " "mglicherweise detailliertere Fehlersuchausgaben zu erzeugen: Zweimal " "angegeben wird B<iptables-legacy> Tabelleninformationen und Eintrge in " "libiptc rausschreiben, B<iptables-nft> wird Regeln in Netlink (VM-Code) -" "Darstellungen rausschreiben. Dreimal angegeben wird B<iptables-nft> auch " "alle an den Kernel gesandten Netlinkmeldungen rausschreiben."
    s/ber den oder die auszugebenen Regel(n)/ber die auszugebenen Regel(n)/
    Nach meinem Verstndnis geht es nicht um das Flag/den Schalter.

    msgid ""
    "Wait for the xtables lock. To prevent multiple instances of the program " "from running concurrently, an attempt will be made to obtain an exclusive " "lock at launch. By default, the program will exit if the lock cannot be " "obtained. This option will make the program wait (indefinitely or for " "optional I<seconds>) until the exclusive lock can be obtained."
    msgstr ""
    "Wartet auf die Xtables-Sperre. Um zu verhindern, dass mehrere Instanzen des "
    "Programm gleichzeitig laufen, wird beim Start versucht, eine ausschlieliche "
    "Sperre zu erlangen. Standardmig wird sich das Programm beenden, falls die "
    "Sperre nicht erlangt werden kann. Diese Option fhrt dazu, dass das Programm "
    "wartet (endlos oder fr die optionalen I<Sekunden>), bis die ausschlieliche "
    "Sperre erlangt werden kann."
    s/ausschlieliche Sperre/exklusive Sperre/ 2x

    msgid ""
    "When listing rules, add line numbers to the beginning of each rule, " "corresponding to that rule's position in the chain."
    msgstr ""
    "Fgt beim Auflisten von Regeln Zeilennummern zu jeder Regel hinzu, die der " "Position dieser Regel in der Kette entsprechen."
    s/entsprechen/entspricht/


    -----BEGIN PGP SIGNATURE-----

    iQGzBAABCgAdFiEEj7zWuLpAjGEt2B3aIXCAe2OOngIFAmRdEUcACgkQIXCAe2OO ngKGQQv+NgV2fiGhyrX3zqfmKZzEuU4UFNbwwzfvL4k1wrSr3NW3jEtY09q9am1M YejhXEZilAaMl/PAVLE5/sPE5fj0P2wEF5J1KmeOvjh8iBLMLpWV+8BuEYRh0J35 U//iugRKViS3GlYBv1CvsmhLAUN4RIWhXcpqKcX5+PHUb1VQKvjONemgOgtamDo+ BtlRzlKUAeeyPmezewNF8huXivP0nj5sBjuHIC421JwOvz54w2dfph4UKDmB2zER PDfJbmB64Jwct9gcAX98Bg9rSi0WqNWLRX9khEiEtgzN1PE5gJnLd8fKsiAm2ah8 DnjAga6dm7yfy3lzjJXbaiva2obQsGK/fHo6dgDdCsZunkhZ4uK5oFPP95b+8r8b yn49FNQb5rOQq570nqKhj7pF5EXeTJ/i3rFVlMThHfDnBvqbGwvAXk5N3heUOetK tcPRh7LwTXmpn5Nmbw7B5yiwBHwUdzmmdkQQopxMPzrSg+kS9/CHeHoLupl0AaOv
    yzMNqeCH
    =2LA4
    -----END PGP SIGNATURE-----

    --- SoupGate-Win32 v1.05
    * Origin: fsxNet Usenet Gateway (21:1/5)
  • From Helge Kreutzmann@21:1/5 to Christoph Brinkhaus on Thu May 11 18:30:01 2023
    This is a MIME-formatted message. If you see this text it means that your E-mail software does not support MIME-formatted messages.

    Hallo Christoph,
    vielen Dank fürs Korrekturlesen!

    On Thu, May 11, 2023 at 06:01:15PM +0200, Christoph Brinkhaus wrote:
    Am Thu, May 11, 2023 at 05:17:03PM +0200 schrieb Helge Kreutzmann:
    msgid ""
    "This specifies that the processing should continue in a user specified " "chain. Unlike the --jump option return will not continue processing in this "
    "chain but instead in the chain that called us via --jump."
    msgstr ""
    "Dies gibt an, dass die Verarbeitung in einer benutzerderfinierten Kette " "fortfahren soll. Anders als die Option »--jump« wird bei der Rückkehr die "
    "Verarbeitung nicht in dieser Kette fortgefahren, sondern in der Kette, die "
    "dies mittels »--jump« aufrief."
    Ich verstehe den Originaltext so, dass "return" die Option ist, um die
    es in diesem Abschnitt geht. Dann wäre mein Vorschlag:

    "fortfahren soll. Anders als bei der Option »--jump« wird bei »return« die "
    "Verarbeitung nicht in dieser Kette fortgefahren, sondern in der Kette, die "
    "diese Kette mittels »--jump« aufrief."

    Ich übernehme es, bin mir aber nicht sicher, ob das verständlicher
    ist. Warum soll die englischsprachige Option klarer sein als die
    deutsch geschriebene Aktion, die wirklich passiert?

    Ich habe auch ein FIXME gesetzt, um abzuklären, was hier los ist.

    msgid ""
    "Name of an interface via which a packet was received (only for packets " "entering the B<INPUT>, B<FORWARD> and B<PREROUTING> chains). When the \"!\" "
    "argument is used before the interface name, the sense is inverted. If the "
    "interface name ends in a \"+\", then any interface which begins with this "
    "name will match. If this option is omitted, any interface name will match."
    msgstr ""
    "Name der Schnittstelle mittels der ein Paket empfangen wurde (nur für " "Pakete, die in die Ketten B<INPUT>, B<FORWARD> und B<PREROUTING> eintreten). "
    "Wird das Argument »!« vor dem Schnittstellennamen verwandt, wird die " "Bedeutung invertiert. Falls der Schnittstellenname auf ein »+« endet, dann "
    "werden alle Schnittstellen übereinstimmen, die mit diesem Namen beginnen. "
    "Falls diese Option nicht angegeben wird, dann stimmen alle " "Schnittstellennamen überein."
    s/Name der Schnittstelle mittels der ein Paket empfangen wurde/
    Name der Schnittstelle über die ein Paket empfangen wurde/

    Das "mittels" wird weiter unten ebenfalls verwendet.

    Warum ist das besser? Mittels übersetzt „via“ genauso wie „über“.

    msgid ""
    "Verbose output. This option makes the list command show the interface name, "
    "the rule options (if any), and the TOS masks. The packet and byte counters "
    "are also listed, with the suffix 'K', 'M' or 'G' for 1000, 1,000,000 and " "1,000,000,000 multipliers respectively (but see the B<-x> flag to change " "this). For appending, insertion, deletion and replacement, this causes " "detailed information on the rule or rules to be printed. B<-v> may be " "specified multiple times to possibly emit more detailed debug statements: "
    "Specified twice, B<iptables-legacy> will dump table info and entries in " "libiptc, B<iptables-nft> dumps rules in netlink (VM code) presentation. " "Specified three times, B<iptables-nft> will also dump any netlink messages "
    "sent to kernel."
    msgstr ""
    "Ausführliche Ausgabe. Diese Option führt dazu, dass der Befehl »list« "
    "Schnittstellennamen, die Regeloptionen (falls vorhanden) und die TOS-Masken "
    "anzeigt. Die Paket- und Bytezähler werden auch aufgeführt, mit den Endungen "
    "»K«, »M« oder »G« für 1000, 1.000.000 bzw. 1.000.000.000 (aber siehe den "
    "Schalter B<-x> um dies zu ändern). Beim Anhängen, Einfügen, Löschen und "
    "Ersetzen führt dieser Schalter zu detaillierten Informationen über den oder "
    "die auszugebenen Regel(n). B<-v> kann mehrfach angegeben werden, um " "möglicherweise detailliertere Fehlersuchausgaben zu erzeugen: Zweimal " "angegeben wird B<iptables-legacy> Tabelleninformationen und Einträge in " "libiptc rausschreiben, B<iptables-nft> wird Regeln in Netlink (VM-Code) -" "Darstellungen rausschreiben. Dreimal angegeben wird B<iptables-nft> auch " "alle an den Kernel gesandten Netlinkmeldungen rausschreiben."
    s/über den oder die auszugebenen Regel(n)/über die auszugebenen Regel(n)/

    Korrigiert.

    Nach meinem Verständnis geht es nicht um das Flag/den Schalter.

    Die Anmerkung verstehe ich nicht. Was soll ich ändern?

    msgid ""
    "Wait for the xtables lock. To prevent multiple instances of the program " "from running concurrently, an attempt will be made to obtain an exclusive "
    "lock at launch. By default, the program will exit if the lock cannot be " "obtained. This option will make the program wait (indefinitely or for " "optional I<seconds>) until the exclusive lock can be obtained."
    msgstr ""
    "Wartet auf die Xtables-Sperre. Um zu verhindern, dass mehrere Instanzen des "
    "Programm gleichzeitig laufen, wird beim Start versucht, eine ausschließliche "
    "Sperre zu erlangen. Standardmäßig wird sich das Programm beenden, falls die "
    "Sperre nicht erlangt werden kann. Diese Option führt dazu, dass das Programm "
    "wartet (endlos oder für die optionalen I<Sekunden>), bis die ausschließliche "
    "Sperre erlangt werden kann."
    s/ausschließliche Sperre/exklusive Sperre/ 2x

    Korrigiert

    msgid ""
    "When listing rules, add line numbers to the beginning of each rule, " "corresponding to that rule's position in the chain."
    msgstr ""
    "Fügt beim Auflisten von Regeln Zeilennummern zu jeder Regel hinzu, die der "
    "Position dieser Regel in der Kette entsprechen."
    s/entsprechen/entspricht/

    Korrigiert.

    Viele Grüße

    Helge
    --
    Dr. Helge Kreutzmann debian@helgefjell.de
    Dipl.-Phys. http://www.helgefjell.de/debian.php
    64bit GNU powered gpg signed mail preferred
    Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

    -----BEGIN PGP SIGNATURE-----

    iQIzBAABCAAdFiEEbZZfteMW0gNUynuwQbqlJmgq5nAFAmRdFoMACgkQQbqlJmgq 5nCcTg//XbI747wfHsPHLJd1JWXLzOwM6nByLTMu70wbxP4MHIeUuZsroWshjBoq 7lTaObNDyZd+l7eclllpaBWMRyxHq7s5izypDOogPbk3Oo+YOqHX+uHIKRx6a2ep dOL6zoh+tKhF7PMEJPEh0UeKPF3tlyG3mUJcCLGBmronjFttKDtPX0+JR99Yu/bf lxb6lQ09jLTGTiitb87XTQJ4wKAYmJE6bG1rXSz+bRRf6RjRZ4oT0OkEFnZlvBD+ /uj9v8zCkEctaRa1xFB0vKjirrSnfMQneOnpPUEDuL1pn1nUPm/tlorCXJv9R81V zj3KjtogTW6jDUrp8r1YNyehfNhVNkK9r7Y8u90+SXzDsNJUMzpi1oX1fs81/N4s 2Ht9oenwOftsdaS5eq/xJ1oAMRQgVdqWFWmtBVLoOZLjIuUAYLJtS5I586V9W9qL Su+dU978xE81RbNVXVHlhUHKAQVmJBGkA8FUJ1HcDUHnxzcfVugeyoMi81Pp4oRl nVpgL9q/qqHKA4mw14dNnURiFROgfBkEhL/8q7bzwTJ2pjZ3DTXelI8MT/tnJYpn FHU42cJN3CBHat1qgT5vSGo5rwm4MPx7gcleU9z
  • From Christoph Brinkhaus@21:1/5 to All on Thu May 11 19:20:01 2023
    Am Thu, May 11, 2023 at 06:24:06PM +0200 schrieb Helge Kreutzmann:

    Hallo Helge,

    Hallo Christoph,
    vielen Dank fürs Korrekturlesen!

    On Thu, May 11, 2023 at 06:01:15PM +0200, Christoph Brinkhaus wrote:
    Am Thu, May 11, 2023 at 05:17:03PM +0200 schrieb Helge Kreutzmann:
    msgid ""
    "This specifies that the processing should continue in a user specified " "chain. Unlike the --jump option return will not continue processing in this "
    "chain but instead in the chain that called us via --jump."
    msgstr ""
    "Dies gibt an, dass die Verarbeitung in einer benutzerderfinierten Kette "
    "fortfahren soll. Anders als die Option »--jump« wird bei der Rückkehr die "
    "Verarbeitung nicht in dieser Kette fortgefahren, sondern in der Kette, die "
    "dies mittels »--jump« aufrief."
    Ich verstehe den Originaltext so, dass "return" die Option ist, um die
    es in diesem Abschnitt geht. Dann wäre mein Vorschlag:

    "fortfahren soll. Anders als bei der Option »--jump« wird bei »return« die "
    "Verarbeitung nicht in dieser Kette fortgefahren, sondern in der Kette, die "
    "diese Kette mittels »--jump« aufrief."

    Ich übernehme es, bin mir aber nicht sicher, ob das verständlicher
    ist. Warum soll die englischsprachige Option klarer sein als die
    deutsch geschriebene Aktion, die wirklich passiert?
    Ich bin mir nicht mehr sicher, was wirklich passiert.

    Ich habe auch ein FIXME gesetzt, um abzuklären, was hier los ist.
    Ich habe mir jetzt das Original auf
    https://linux.die.net/man/8/iptables angeschaut. Dort steht:

    -g, --goto chain
    This specifies that the processing should continue in a user
    specified chain. Unlike the --jump option return will not continue
    processing in this chain but instead in the chain that called us
    via --jump.

    Das return oder vielleicht RETURN wird unter Targets beschrieben als

    ... RETURN means stop traversing this chain and resume at the next
    rule in the previous (calling) chain. If the end of a built-in chain
    is reached or a rule in a built-in chain with target RETURN is
    matched, the target specified by the chain policy determines the fate
    of the packet.

    Nach meinem Verständnis bewirkt RETURN einen Rücksprung in die
    aufrufende Kette. Mit -g sollte ein RETURN dann einen Sprung in eine
    andere Kette bewirken.

    Tarets sind ACCEPT, DROP, QUEUE, or RETURN. Werden die Namen
    übersetzt?

    Im Zweifelsfall vergiss meinen Kommentar. Ich bin kein iptables
    Experte.

    msgid ""
    "Name of an interface via which a packet was received (only for packets " "entering the B<INPUT>, B<FORWARD> and B<PREROUTING> chains). When the \"!\" "
    "argument is used before the interface name, the sense is inverted. If the "
    "interface name ends in a \"+\", then any interface which begins with this "
    "name will match. If this option is omitted, any interface name will match."
    msgstr ""
    "Name der Schnittstelle mittels der ein Paket empfangen wurde (nur für " "Pakete, die in die Ketten B<INPUT>, B<FORWARD> und B<PREROUTING> eintreten). "
    "Wird das Argument »!« vor dem Schnittstellennamen verwandt, wird die " "Bedeutung invertiert. Falls der Schnittstellenname auf ein »+« endet, dann "
    "werden alle Schnittstellen übereinstimmen, die mit diesem Namen beginnen. "
    "Falls diese Option nicht angegeben wird, dann stimmen alle " "Schnittstellennamen überein."
    s/Name der Schnittstelle mittels der ein Paket empfangen wurde/
    Name der Schnittstelle über die ein Paket empfangen wurde/

    Das "mittels" wird weiter unten ebenfalls verwendet.

    Warum ist das besser? Mittels übersetzt „via“ genauso wie „über“.
    Dann passt deine Übersetzung. Für mich klingt mittels wie ein
    Hilfswerkzeug.

    msgid ""
    "Verbose output. This option makes the list command show the interface name, "
    "the rule options (if any), and the TOS masks. The packet and byte counters "
    "are also listed, with the suffix 'K', 'M' or 'G' for 1000, 1,000,000 and "
    "1,000,000,000 multipliers respectively (but see the B<-x> flag to change "
    "this). For appending, insertion, deletion and replacement, this causes "
    "detailed information on the rule or rules to be printed. B<-v> may be " "specified multiple times to possibly emit more detailed debug statements: "
    "Specified twice, B<iptables-legacy> will dump table info and entries in "
    "libiptc, B<iptables-nft> dumps rules in netlink (VM code) presentation. "
    "Specified three times, B<iptables-nft> will also dump any netlink messages "
    "sent to kernel."
    msgstr ""
    "Ausführliche Ausgabe. Diese Option führt dazu, dass der Befehl »list« "
    "Schnittstellennamen, die Regeloptionen (falls vorhanden) und die TOS-Masken "
    "anzeigt. Die Paket- und Bytezähler werden auch aufgeführt, mit den Endungen "
    "»K«, »M« oder »G« für 1000, 1.000.000 bzw. 1.000.000.000 (aber siehe den "
    "Schalter B<-x> um dies zu ändern). Beim Anhängen, Einfügen, Löschen und "
    "Ersetzen führt dieser Schalter zu detaillierten Informationen über den oder "
    "die auszugebenen Regel(n). B<-v> kann mehrfach angegeben werden, um " "möglicherweise detailliertere Fehlersuchausgaben zu erzeugen: Zweimal " "angegeben wird B<iptables-legacy> Tabelleninformationen und Einträge in "
    "libiptc rausschreiben, B<iptables-nft> wird Regeln in Netlink (VM-Code) -"
    "Darstellungen rausschreiben. Dreimal angegeben wird B<iptables-nft> auch "
    "alle an den Kernel gesandten Netlinkmeldungen rausschreiben."
    s/über den oder die auszugebenen Regel(n)/über die auszugebenen Regel(n)/

    Korrigiert.

    Nach meinem Verständnis geht es nicht um das Flag/den Schalter.

    Die Anmerkung verstehe ich nicht. Was soll ich ändern?
    Das ist nur die Begründung, dass man das den nich braucht. Ich war der Meinung, du meintest mit "den" den Schalter. Das war eine falsche
    Vermutung von mir.

    [...]

    Viele Grüße,
    Christoph

    -----BEGIN PGP SIGNATURE-----

    iQGzBAABCgAdFiEEj7zWuLpAjGEt2B3aIXCAe2OOngIFAmRdIXsACgkQIXCAe2OO ngIPhAwAsXuEn18zEPFNeDkqtQUidH8wyfWZT0LZPh3t7XdHBF/yhxxazAr5N/oI t9I/kVtdEqkTXzmV4vQs0c0ANfi8MfkkXxEsUyMgBQPOaUgXGd9GVg8j521bNuQE aeL3IKyF/LyFTlFqAmOkRO88VT1WzzXoQguxL3GFwXvVGV3r3RuKhISie1hm+KXy 4+vXDBSSIK0TYgOSG1VCP+MZcGS4oRuBT1Jga/0hZAiCztduUP5WeezqH2r3r7CY 7LHBn1pxPjzOlgRrV5QkRBZ8D4Nza68ejC0c43AS8lseW/H85Ih/BqhrAvK7e1zZ cXqIOG1WDja5dKp8ly2watzBNXIcfQMNlv2Odg/uADYyYzFoiNigpeH4YIOCVcMq CDTrJiKe716CIekmhj+GQcfx/RWgkDKsmTT7qY8m6Z6FDm0uHLmnfovU5Z8mF9Fn X8layWukj9M6vRmQvtFfXKeRYl/EAdN+Oi6O/QPELbc+bwsPmbyYFot0Ze0Siv17
    0Q/paz2S
    =ZvNg
    -----END PGP SIGNATURE-----

    --- SoupGate-Win32 v1.05
    * Origin: fsxNet Usenet Gateway (21:1/5)
  • From hermann-Josef Beckers@21:1/5 to All on Thu May 11 22:40:01 2023
    Am 11.05.23 um 16:01 schrieb Christoph Brinkhaus:
    Am Thu, May 11, 2023 at 05:17:03PM +0200 schrieb Helge Kreutzmann:

    Hallo Helge,
    hier sind meine Bemerkungen.
    Viele Grüße,
    Christoph

    Hallo *,

    ...
    msgid ""
    "Verbose output. This option makes the list command show the interface name,"
    "the rule options (if any), and the TOS masks. The packet and byte counters"
    "are also listed, with the suffix 'K', 'M' or 'G' for 1000, 1,000,000 and" >> "1,000,000,000 multipliers respectively (but see the B<-x> flag to change" >> "this). For appending, insertion, deletion and replacement, this causes"
    "detailed information on the rule or rules to be printed. B<-v> may be"
    "specified multiple times to possibly emit more detailed debug statements:" >> "Specified twice, B<iptables-legacy> will dump table info and entries in"
    "libiptc, B<iptables-nft> dumps rules in netlink (VM code) presentation."
    "Specified three times, B<iptables-nft> will also dump any netlink messages" >> "sent to kernel."
    msgstr ""
    "Ausführliche Ausgabe. Diese Option führt dazu, dass der Befehl »list«" >> "Schnittstellennamen, die Regeloptionen (falls vorhanden) und die TOS-Masken"
    "anzeigt. Die Paket- und Bytezähler werden auch aufgeführt, mit den Endungen"
    "»K«, »M« oder »G« für 1000, 1.000.000 bzw. 1.000.000.000 (aber siehe den"
    "Schalter B<-x> um dies zu ändern). Beim Anhängen, Einfügen, Löschen und"
    "Ersetzen führt dieser Schalter zu detaillierten Informationen über den oder"
    "die auszugebenen Regel(n). B<-v> kann mehrfach angegeben werden, um"
    "möglicherweise detailliertere Fehlersuchausgaben zu erzeugen: Zweimal"
    "angegeben wird B<iptables-legacy> Tabelleninformationen und Einträge in" >> "libiptc rausschreiben, B<iptables-nft> wird Regeln in Netlink (VM-Code) -" >> "Darstellungen rausschreiben. Dreimal angegeben wird B<iptables-nft> auch" >> "alle an den Kernel gesandten Netlinkmeldungen rausschreiben."
    s/über den oder die auszugebenen Regel(n)/über die auszugebenen Regel(n)/ Nach meinem Verständnis geht es nicht um das Flag/den Schalter.

    Nach meinem Verständnis fehlt bei euch beiden ein "d".
    Ein-/Mehrzahl-korrekt sollte es "auszugebende/n" heißen.


    msgid ""
    "Wait for the xtables lock. To prevent multiple instances of the program" >> "from running concurrently, an attempt will be made to obtain an exclusive" >> "lock at launch. By default, the program will exit if the lock cannot be" >> "obtained. This option will make the program wait (indefinitely or for"
    "optional I<seconds>) until the exclusive lock can be obtained."
    msgstr ""
    "Wartet auf die Xtables-Sperre. Um zu verhindern, dass mehrere Instanzen des"
    "Programm gleichzeitig laufen, wird beim Start versucht, eine ausschließliche"
    "Sperre zu erlangen. Standardmäßig wird sich das Programm beenden, falls die"
    "Sperre nicht erlangt werden kann. Diese Option führt dazu, dass das Programm"
    "wartet (endlos oder für die optionalen I<Sekunden>), bis die ausschließliche"
    "Sperre erlangt werden kann."
    s/ausschließliche Sperre/exklusive Sperre/ 2x

    s/Programm/Programms/

    Freundliche Grüße
    Hermann-Josef

    --- SoupGate-Win32 v1.05
    * Origin: fsxNet Usenet Gateway (21:1/5)
  • From Helge Kreutzmann@21:1/5 to Christoph Brinkhaus on Fri May 12 22:20:02 2023
    This is a MIME-formatted message. If you see this text it means that your E-mail software does not support MIME-formatted messages.

    Hallo Christoph,
    On Thu, May 11, 2023 at 07:10:24PM +0200, Christoph Brinkhaus wrote:
    Am Thu, May 11, 2023 at 06:24:06PM +0200 schrieb Helge Kreutzmann:
    On Thu, May 11, 2023 at 06:01:15PM +0200, Christoph Brinkhaus wrote:
    Am Thu, May 11, 2023 at 05:17:03PM +0200 schrieb Helge Kreutzmann:
    msgid ""
    "This specifies that the processing should continue in a user specified "
    "chain. Unlike the --jump option return will not continue processing in this "
    "chain but instead in the chain that called us via --jump."
    msgstr ""
    "Dies gibt an, dass die Verarbeitung in einer benutzerderfinierten Kette "
    "fortfahren soll. Anders als die Option »--jump« wird bei der Rückkehr die "
    "Verarbeitung nicht in dieser Kette fortgefahren, sondern in der Kette, die "
    "dies mittels »--jump« aufrief."
    Ich verstehe den Originaltext so, dass "return" die Option ist, um die
    es in diesem Abschnitt geht. Dann wäre mein Vorschlag:

    "fortfahren soll. Anders als bei der Option »--jump« wird bei »return« die "
    "Verarbeitung nicht in dieser Kette fortgefahren, sondern in der Kette, die "
    "diese Kette mittels »--jump« aufrief."

    Ich übernehme es, bin mir aber nicht sicher, ob das verständlicher
    ist. Warum soll die englischsprachige Option klarer sein als die
    deutsch geschriebene Aktion, die wirklich passiert?
    Ich bin mir nicht mehr sicher, was wirklich passiert.

    Ich habe auch ein FIXME gesetzt, um abzuklären, was hier los ist.
    Ich habe mir jetzt das Original auf
    https://linux.die.net/man/8/iptables angeschaut. Dort steht:

    -g, --goto chain
    This specifies that the processing should continue in a user
    specified chain. Unlike the --jump option return will not continue
    processing in this chain but instead in the chain that called us
    via --jump.

    Das return oder vielleicht RETURN wird unter Targets beschrieben als

    Ja, das habe ich mit dem FIXME zur Klärung markiert, ob es RETURN sein
    soll.

    ... RETURN means stop traversing this chain and resume at the next
    rule in the previous (calling) chain. If the end of a built-in chain
    is reached or a rule in a built-in chain with target RETURN is
    matched, the target specified by the chain policy determines the fate
    of the packet.

    Nach meinem Verständnis bewirkt RETURN einen Rücksprung in die
    aufrufende Kette. Mit -g sollte ein RETURN dann einen Sprung in eine
    andere Kette bewirken.

    Das wollte ich mit der alten Formulierung ausdrücken.

    Tarets sind ACCEPT, DROP, QUEUE, or RETURN. Werden die Namen
    übersetzt?

    Nein, die müssen ja 1:1 in den Befehlen und Eingaben so vorkommen.

    Viele Grüße

    Helge

    --
    Dr. Helge Kreutzmann debian@helgefjell.de
    Dipl.-Phys. http://www.helgefjell.de/debian.php
    64bit GNU powered gpg signed mail preferred
    Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

    -----BEGIN PGP SIGNATURE-----

    iQIzBAABCAAdFiEEbZZfteMW0gNUynuwQbqlJmgq5nAFAmRenHsACgkQQbqlJmgq 5nDk4w//QDrztgJOXvg54Ne41VdDCta1SfSRn/Ql+w4u5V5gbeEtFgt2louSZK3a 6nl+neyKLSGAle3YqI5F3eYy0YDSQj8OcPKCTTtu9PMRR4XO7R2QA2C16KIS4g8r St2usJ7BJPNYoXsJd+l4tJmhwx7V+RtjKQG0C/mcz8/Gm8A7/yYBS8gd2UPAvg2G pp00vf5OnA+w8k+4ooyZ+4CMM7NfX3Sk9fohlrJLY4dfap0IZ7qvPyFQ1C+dbz0j ucplN4Qhasxhl+kaPsoBPG/ebXzqqXMENGGdHFofH6yOVAsJ/imBKCf9No8xeZJy P24pRyqhQZgHMXdimJnNL3N9BW09ZduHeKjI/ykWGcTGY+rwu8EBOp9EbUa7czI9 y3R/KDX7SSFwDSONFUqVK9DFXsZkK/284gSTVYYKjmGRGY2TdkNS/r5QvHNLUPBg 3bfgRC9wVl8SOHFDUFJZDpHIY2EUpLTZpz+jxrCSeNQ5yKQ39iUWKm+437lWQtVO 94Zy9hCg0G8eSfDUF0QYRg1avwRoks3oToYVhwjRtdfTC/WqK4YwQUJ6x9D9cR2R zpEy2WFreVCg2ufbDFZBZJQA48KI1CnUvK3sefY
  • From Helge Kreutzmann@21:1/5 to hermann-Josef Beckers on Fri May 12 22:20:01 2023
    This is a MIME-formatted message. If you see this text it means that your E-mail software does not support MIME-formatted messages.

    Hallo Hermann-Josef,
    On Thu, May 11, 2023 at 08:33:41PM +0000, hermann-Josef Beckers wrote:
    Am 11.05.23 um 16:01 schrieb Christoph Brinkhaus:
    Am Thu, May 11, 2023 at 05:17:03PM +0200 schrieb Helge Kreutzmann:
    msgid ""
    "Verbose output. This option makes the list command show the interface name,"
    "the rule options (if any), and the TOS masks. The packet and byte counters"
    "are also listed, with the suffix 'K', 'M' or 'G' for 1000, 1,000,000 and"
    "1,000,000,000 multipliers respectively (but see the B<-x> flag to change"
    "this). For appending, insertion, deletion and replacement, this causes" "detailed information on the rule or rules to be printed. B<-v> may be" "specified multiple times to possibly emit more detailed debug statements:"
    "Specified twice, B<iptables-legacy> will dump table info and entries in" "libiptc, B<iptables-nft> dumps rules in netlink (VM code) presentation." "Specified three times, B<iptables-nft> will also dump any netlink messages"
    "sent to kernel."
    msgstr ""
    "Ausführliche Ausgabe. Diese Option führt dazu, dass der Befehl »list«"
    "Schnittstellennamen, die Regeloptionen (falls vorhanden) und die TOS-Masken"
    "anzeigt. Die Paket- und Bytezähler werden auch aufgeführt, mit den Endungen"
    "»K«, »M« oder »G« für 1000, 1.000.000 bzw. 1.000.000.000 (aber siehe den"
    "Schalter B<-x> um dies zu ändern). Beim Anhängen, Einfügen, Löschen und"
    "Ersetzen führt dieser Schalter zu detaillierten Informationen über den oder"
    "die auszugebenen Regel(n). B<-v> kann mehrfach angegeben werden, um" "möglicherweise detailliertere Fehlersuchausgaben zu erzeugen: Zweimal" "angegeben wird B<iptables-legacy> Tabelleninformationen und Einträge in"
    "libiptc rausschreiben, B<iptables-nft> wird Regeln in Netlink (VM-Code) -"
    "Darstellungen rausschreiben. Dreimal angegeben wird B<iptables-nft> auch"
    "alle an den Kernel gesandten Netlinkmeldungen rausschreiben."
    s/über den oder die auszugebenen Regel(n)/über die auszugebenen Regel(n)/ Nach meinem Verständnis geht es nicht um das Flag/den Schalter.

    Nach meinem Verständnis fehlt bei euch beiden ein "d". Ein-/Mehrzahl-korrekt sollte es "auszugebende/n" heißen.

    Ich habe das „d“ global eingefügt.

    msgid ""
    "Wait for the xtables lock. To prevent multiple instances of the program"
    "from running concurrently, an attempt will be made to obtain an exclusive"
    "lock at launch. By default, the program will exit if the lock cannot be"
    "obtained. This option will make the program wait (indefinitely or for" "optional I<seconds>) until the exclusive lock can be obtained."
    msgstr ""
    "Wartet auf die Xtables-Sperre. Um zu verhindern, dass mehrere Instanzen des"
    "Programm gleichzeitig laufen, wird beim Start versucht, eine ausschließliche"
    "Sperre zu erlangen. Standardmäßig wird sich das Programm beenden, falls die"
    "Sperre nicht erlangt werden kann. Diese Option führt dazu, dass das Programm"
    "wartet (endlos oder für die optionalen I<Sekunden>), bis die ausschließliche"
    "Sperre erlangt werden kann."
    s/ausschließliche Sperre/exklusive Sperre/ 2x

    s/Programm/Programms/

    Korrigiert.

    Vielen Dank fürs Korrekturlesen!

    Viele Grüße

    Helge

    --
    Dr. Helge Kreutzmann debian@helgefjell.de
    Dipl.-Phys. http://www.helgefjell.de/debian.php
    64bit GNU powered gpg signed mail preferred
    Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

    -----BEGIN PGP SIGNATURE-----

    iQIzBAABCAAdFiEEbZZfteMW0gNUynuwQbqlJmgq5nAFAmRenP8ACgkQQbqlJmgq 5nAnqRAAi/b5Tq7DiLSPBHFaS1tbKgOi9LP7HffYe5WaW2BhAQCPk3MhBxYVOciJ GZTbYRN9HqE9qomcY/CLKrgOkzHpx1vc7HEPKQuFVri8akD/C6ZkI5xFjxMUNPl0 By4YqCLeqN7laF0hiQ7/S18g7fHg5lTw3pchkxlaWuXqAH1I7A+dJQNz0k84lZK2 sDlOL1VSTxjLX/ZhLC6GIrWaF2cSSIVBsXa8EvqW6yQkrHYiiHAPpWk+0hDzvHI/ AOO+JESxeyA30za6ST+4GcTR3Ji2IlV1MV2nnXMSY+o0rQe8RXACtRA9aJ3hto0j 6+AaS+vBOUxHyhfCkCUqj9l+DEMzyN6GooyriwTUo+hAY71qi6/f8yyfI/MXYeM8 ezzF75/qqQS9LHmBHToS52mV8BBIF0qctN8mm+PmNxRc7ZgTBvq8bWAFBD3DIb1k b+bigGnVJGW7lYOjj8qMpVVgMJGpxbClibSc5wzTs6JSszSm5r2uk4BlNG9oZn/o cFGbbf/CALBklUvCXUkjVDC7lzK8D+kYb9RbD7g2bhwg89SxMuILDz+PpHAj8eMB rw6iciRP964R3etNIfmt5pNFeafpw7gVPwGzH8s