• [RFR] po4a://shadow/man/po/de.po

    From Helge Kreutzmann@21:1/5 to All on Sat Sep 18 18:30:02 2021
    This is a MIME-formatted message. If you see this text it means that your E-mail software does not support MIME-formatted messages.

    Hallo Markus,
    was ist der Sachstand? Kann da etwas eingereicht werden? Oder soll die Übersetzung wieder auf TODO gesetzt werden?

    Viele Grüße

    Helge
    --
    Dr. Helge Kreutzmann debian@helgefjell.de
    Dipl.-Phys. http://www.helgefjell.de/debian.php
    64bit GNU powered gpg signed mail preferred
    Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

    -----BEGIN PGP SIGNATURE-----

    iQIzBAABCAAdFiEEbZZfteMW0gNUynuwQbqlJmgq5nAFAmFGEwgACgkQQbqlJmgq 5nD+7RAAhC7uY3lctE5kVS5/Q0Xn0gwYqxGZleZjDqFjtwsoF8ttgztPQGDxvPnG jjithmSojBJOusq0qu01brlXv4K33J0gPh3QjQckb0OzX45vKLc60kGgz0H5mjOP VNQk50XMN/luIXqwCO1+QkSfODYmN5Ey4/++PJTL6niBdauhnRk9HvWvNOw/lSyk MGuRP19HB7X+Gx/jIHD2NxRyV/4HdGHC0Co7CnTmLx4FUdJS7HXlOUgfqMDfPJ74 s2qnv6Cze6a2ShBJ7OAZR3PPvKUSX74kfK4Jd404rSRv337LaT07BN32cvsR84jU 2vNPnnWO61YG1wKxCTFoL7ihM5sCh62AvoHM7uraWGM446Rgt8JIVNsYbHbHqkpg X8TuxAZOYFGQCbouO4M1f8vXJKWeRcNyy06Dx3H+wCQIt2nQK/OuuQDgIw3dESX8 M1m74A64gNZNbYzlJ+grOa6NngCjH3VDfv4Qpec+y/JmMMl7CfFtuaMocPS5wSus 0qAd7g6jjksltLCwt3IN8FFZH/7e+X822MZSI8jBmHOYIivd/cFYLQOYnOkm9be1 oUFkccQLirk0sSzWc0W0LESKsn5YpkTDZp5ik3k
  • From Markus Hiereth@21:1/5 to Helge Kreutzmann on Sun Sep 19 08:50:02 2021
    Hallo Helge,

    Helge Kreutzmann schrieb am 18. September 2021 um 18:25

    was ist der Sachstand? Kann da etwas eingereicht werden? Oder soll die bersetzung wieder auf TODO gesetzt werden?

    der Sachstand ist unverndert:

    a) Es sind rund 1000 Zeichenketten in der po-Datei

    b) Die alte Version enthielt ein paar Fehler

    c) Als ich mich damit beschftigte, waren englische Texte darin
    unklar. Die Kommunikation mit Paketbetreuer/Entwickler lie keine
    nennenswerte Untersttzung erwarten

    Ich hatte vermutlich 20 Arbeitsstunden hineingesteckt. Wenn man
    sachlich korrekt aktualisieren will (sollte diese erreichbar sein),
    ist der Aufwand wohl mit 100 Arbeitsstunden zu veranschlagen.

    Wenn es behelfsweises Wort-nach-Wort-bersetzen geht, hat man
    vielleicht blo 10 Stunden Aufwand.

    Mit Rckvesetzen in den TODO-Status wrde ich meine bisherige Arbeit
    in den Mll werfen. Das wre ein Problem fr mich.

    Viele Gre
    Markus

    --- SoupGate-Win32 v1.05
    * Origin: fsxNet Usenet Gateway (21:1/5)
  • From Helge Kreutzmann@21:1/5 to Markus Hiereth on Sun Sep 19 09:20:02 2021
    This is a MIME-formatted message. If you see this text it means that your E-mail software does not support MIME-formatted messages.

    Hallo Markus,
    On Sun, Sep 19, 2021 at 08:45:32AM +0200, Markus Hiereth wrote:
    Hallo Helge,

    Helge Kreutzmann schrieb am 18. September 2021 um 18:25

    was ist der Sachstand? Kann da etwas eingereicht werden? Oder soll die Übersetzung wieder auf TODO gesetzt werden?

    der Sachstand ist unverändert:

    a) Es sind rund 1000 Zeichenketten in der po-Datei

    b) Die alte Version enthielt ein paar Fehler

    c) Als ich mich damit beschäftigte, waren englische Texte darin
    unklar. Die Kommunikation mit Paketbetreuer/Entwickler ließ keine nennenswerte Unterstützung erwarten

    Ich hatte vermutlich 20 Arbeitsstunden hineingesteckt. Wenn man
    sachlich korrekt aktualisieren will (sollte diese erreichbar sein),
    ist der Aufwand wohl mit 100 Arbeitsstunden zu veranschlagen.

    Wenn es behelfsweises Wort-nach-Wort-Übersetzen geht, hat man
    vielleicht bloß 10 Stunden Aufwand.

    Mit Rückvesetzen in den TODO-Status würde ich meine bisherige Arbeit
    in den Müll werfen. Das wäre ein Problem für mich.

    Das sollte auf keine Fall passieren.

    Am besten antwortest Du mit dem Betreff
    [ITT] po4a://shadow/man/po/de.po
    dann ist das sauber dokumentiert (und zitiere bitte diese E-Mail, dann
    ist das auch verlinkt).

    Inhaltlich kannst Du ja sukzessive vorgehen. Immer eine Teil machen,
    hier ggf. gegenlesen lassen und dann einreichen (die Datei muss ja
    nicht 100% sein). Dann ist im Paket immer eine relativ aktuelle
    Version und nichts geht verloren.

    Vielen Dank für Deinen Einsatz!

    Viele Grüße

    Helge


    --
    Dr. Helge Kreutzmann debian@helgefjell.de
    Dipl.-Phys. http://www.helgefjell.de/debian.php
    64bit GNU powered gpg signed mail preferred
    Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

    -----BEGIN PGP SIGNATURE-----

    iQIzBAABCAAdFiEEbZZfteMW0gNUynuwQbqlJmgq5nAFAmFG45kACgkQQbqlJmgq 5nAqew/9EfAiLTznjowQyAKdcUE3LQlOn7O34+5V0JFW4W6rqR9DDENekGFIgHw7 AYCRcWJmObWhRSsNZWHi625f2FAMd8muZ4vux7AOapxmsLqzp4pM/RHLrxZIJkac eemf4UnDH6AtOlvzQOCdg3+W5kYPnG732SOgKeyGGvJoVs+dcPYSVWKXnV6cZPzI ty7pAXhOkz/+V+MNeXJqSdSLbgTkDOeGsIiVfQR2w7eh6l1qJzu8juaVuiEVpkLP P4/WVPugXt1b9x5c8PFyD8wubWbV/5DYqV9ZQ20fyogqgYKtxNKmzpWxyqFLRim9 iEFMo3QbvJOaJ/cE3M+2tEvn5AqYKChb6OErgqzQNH8lKem5KvhoKDl0qd2WLRV5 E8/4Rotsy38wSeCjIuDxa6RcXcngKB215sj/YmvMLEWnNjj2Ui7f9VCaZdQunRI3 5V51ZO6IspNXzvGme/iAEx8OyOGoMDESs1fUEjijPd1iOgm0iNplIijbaRdGjXqj yiNZdjFZM3zVKSgJtmmXACBoHMk4jmPQaweQN7BKvhz8DinyHEs3ADDxHcSIWjxk tdBJSavq2qU8o2hy4ggnZMTy5aqD4FGtU0aAOR3
  • From Markus Hiereth@21:1/5 to Helge Kreutzmann on Thu Dec 16 10:40:02 2021
    Hallo Zusammen,

    Helge Kreutzmann schrieb am 19. September 2021

    On Sun, Sep 19, 2021 at 08:45:32AM +0200, Markus Hiereth wrote:

    der Sachstand ist unverndert:

    a) Es sind rund 1000 Zeichenketten in der po-Datei

    b) Die alte Version enthielt ein paar Fehler

    c) Als ich mich damit beschftigte, waren englische Texte darin
    unklar. Die Kommunikation mit Paketbetreuer/Entwickler lie keine nennenswerte Untersttzung erwarten

    Ich hatte vermutlich 20 Arbeitsstunden hineingesteckt. Wenn man
    sachlich korrekt aktualisieren will (sollte diese erreichbar sein),
    ist der Aufwand wohl mit 100 Arbeitsstunden zu veranschlagen.

    Wenn es behelfsweises Wort-nach-Wort-bersetzen geht, hat man
    vielleicht blo 10 Stunden Aufwand.

    Mit Rckvesetzen in den TODO-Status wrde ich meine bisherige Arbeit
    in den Mll werfen. Das wre ein Problem fr mich.

    Das sollte auf keine Fall passieren.

    Am besten antwortest Du mit dem Betreff
    [ITT] po4a://shadow/man/po/de.po
    dann ist das sauber dokumentiert (und zitiere bitte diese E-Mail, dann
    ist das auch verlinkt).

    das ist ja inzwischen auch (von Deiner Seite) erledigt

    im ersten Schritt habe ich die Dateien
    a) users 457923 16. Dez 2018 shadow_1:4.5-1_de_5.po
    b) users 465937 12. Nov 13:54 shadow_1:4.8.1-1.1_de.po

    zusammengefhrt, so dass die Kommentare/Fixmes/Probleme und die
    bersetzungen nun in einer

    c) users 477934 15. Dez 21:23 shadow_1:4.8.1-1.1_de_1.po

    sind. Ich bin noch nicht ganz fertig, sondern ein Fnftel fehlt noch.

    Neugierhalber habe ich aber po4a-translate eine der xml-Datei, nmlich usermod.8.xml mit dem jetzigen Meldungskatalog bersetzen lassen und
    mich ber die Ausgaben von po4a-translate gewundert:

    po4a-translate -f xml -m usermod.8.xml -p \
    ~/l10n/shadow/shadow_1\:4.8.1-1.1_de_1.po -l usermod.8_de.xml

    Discard the translation of usermod.8.xml (only 24.21% translated; need 80%).
    Your input po file /home/hiereth/l10n/shadow/shadow_1:4.8.1-1.1_de_1.po
    seems outdated (The amount of entries differ between files: 1261 is not 235).
    Please consider running po4a-updatepo to refresh it.^M

    Der zweiter Teil des Maulens von po4a-translate, weil die xml-Datei
    viel weniger Zeichenketten hat als die po-Datei, ist unerheblich, da testbedingt.

    Der erste Teil, dass weniger als ein Viertel der Zeichenketten mit
    dieser po-Datei bersetzt werden knnen, ist besorgniserregend.

    So wie es sich mir momentan darstellt, werden alle mehrzeiligen
    Zeichenketten ignoriert.

    Es fragt sich, ob das eine Konfigurations-Angelegenheit ist, dass also
    das make des Paketbetreuers po4a-translate mit irgendwelchen Schaltern
    fr die hier vorliegenden xml-Dateien aufruft.

    Inhaltlich kannst Du ja sukzessive vorgehen. Immer eine Teil machen,
    hier ggf. gegenlesen lassen und dann einreichen (die Datei muss ja
    nicht 100% sein). Dann ist im Paket immer eine relativ aktuelle
    Version und nichts geht verloren.

    Ich mchte eigentlich schon eine Zwischenkontrolle haben, wie die
    einzelnen bersetzte Handbuchseite aussehen; auch, weil es formatierte Zeichenketten gibt und man manchmal schon wissen mchte, in welchem
    Kontext eine Zeichenkette steht.

    Ich hoffe, die Problematik lst sich "technisch" auf und habe nicht
    irgendwas als Arbeitsgegenstand bernommen, was im Abseits
    liegengebliebenes darstellt. Bei all den beteiligten Depots

    https://salsa.debian.org/debian/shadow
    https://github.com/Distrotech/shadow-utils
    https://github.com/shadow-maint/shadow

    blicke ich nicht durch

    Viele Gre
    Markus

    --- SoupGate-Win32 v1.05
    * Origin: fsxNet Usenet Gateway (21:1/5)
  • From Markus Hiereth@21:1/5 to Markus Hiereth on Sun Dec 19 12:10:02 2021
    Hallo Zusammen,

    dies nur als eine Art Einmerker beziehungsweise zur Aktualisierung der angesprochen Probleme:

    Markus Hiereth schrieb am 16. Dezember 2021 um 10:37

    c) users 477934 15. Dez 21:23 shadow_1:4.8.1-1.1_de_1.po

    sind. Ich bin noch nicht ganz fertig, sondern ein Fnftel fehlt noch.

    die Arbeiten von vor drei Jahren sind jetzt komplett gesichert/bernommen.


    po4a-translate -f xml -m usermod.8.xml -p \
    ~/l10n/shadow/shadow_1\:4.8.1-1.1_de_1.po -l usermod.8_de.xml

    Discard the translation of usermod.8.xml (only 24.21% translated; need 80%).
    Your input po file /home/hiereth/l10n/shadow/shadow_1:4.8.1-1.1_de_1.po
    seems outdated (The amount of entries differ between files: 1261 is not 235).
    Please consider running po4a-updatepo to refresh it.^M

    Der zweiter Teil des Maulens von po4a-translate, weil die xml-Datei
    viel weniger Zeichenketten hat als die po-Datei, ist unerheblich, da testbedingt.

    Der erste Teil, dass weniger als ein Viertel der Zeichenketten mit
    dieser po-Datei bersetzt werden knnen, ist besorgniserregend.

    So wie es sich mir momentan darstellt, werden alle mehrzeiligen
    Zeichenketten ignoriert.

    Die Tests, die ich gerade machte, besttigen, dass po4a-translate
    mehrzeilige Orignal-Strings der xml-Datei nicht bersetzt.


    Es fragt sich, ob das eine Konfigurations-Angelegenheit ist, dass also
    das make des Paketbetreuers po4a-translate mit irgendwelchen Schaltern
    fr die hier vorliegenden xml-Dateien aufruft.

    Ja, es hat etwas mit der Konfiguration zu tun, Es gibt die
    Handbuchseite Locale::Po4a::Xml, wo Optionen zum xml-Modul beschrieben
    sind. Zum Beispiel eine Option wrap, die aus einem Orignalstring der
    xml-Datei Umbrche erst einmal entfernt. Dieser Vorgang wird dort "canonicalize" [1] genannt.

    Das Problem ist damit allerdings noch nicht gelst, weil viele
    Originalstrings in der xml-Datei auch noch Tag-Paare wie
    beispielsweise <option>-l</option> enthalten. Diese fhren auch dazu,
    dass der Originalstring unbersetzt bleibt.

    Wie dafr zu sorgen ist, dass ein solches Tag-Paar aus einer
    Zeichenketten nicht drei Zeichenketten macht, wre das nchste
    Problem.


    Ich mchte eigentlich schon eine Zwischenkontrolle haben, wie die
    einzelnen bersetzte Handbuchseite aussehen; auch, weil es formatierte Zeichenketten gibt und man manchmal schon wissen mchte, in welchem
    Kontext eine Zeichenkette steht.

    Ich hoffe, die Problematik lst sich "technisch" auf und habe nicht
    irgendwas als Arbeitsgegenstand bernommen, was im Abseits
    liegengebliebenes darstellt. Bei all den beteiligten Depots

    Vermutlich gibt es bei den Paketbetreuern dieses Problem nicht. Ich
    sah in einem Makefile generate_translations.mak einen Befehl namens
    "xml2po" und dieser erledigt fr sie wohl, was ich mit po4a-translate
    machen will/wollte.

    Viele Gre
    Markus


    [1] ein Wort wie "canonicalize" in Dokumentation, die man zu verstehen versucht, weil man mit dieser Dokumentation etwas fr anstehende
    eigene Arbeit entnehmen mchte, reicht mir brigens als Vorsto in
    neue Namensrume (namespaces) und ich schaue, dass ich schnell wieder
    drauen bin.

    --- SoupGate-Win32 v1.05
    * Origin: fsxNet Usenet Gateway (21:1/5)
  • From Helge Kreutzmann@21:1/5 to Markus Hiereth on Sun Dec 19 12:30:01 2021
    This is a MIME-formatted message. If you see this text it means that your E-mail software does not support MIME-formatted messages.

    Hallo Markus,
    On Sun, Dec 19, 2021 at 12:09:05PM +0100, Markus Hiereth wrote:
    dies nur als eine Art Einmerker beziehungsweise zur Aktualisierung der angesprochen Probleme:

    Danke für die Aktualisierung.

    Markus Hiereth schrieb am 16. Dezember 2021 um 10:37

    c) users 477934 15. Dez 21:23 shadow_1:4.8.1-1.1_de_1.po

    sind. Ich bin noch nicht ganz fertig, sondern ein Fünftel fehlt noch.

    die Arbeiten von vor drei Jahren sind jetzt komplett gesichert/übernommen.

    Super.

    po4a-translate -f xml -m usermod.8.xml -p \
    ~/l10n/shadow/shadow_1\:4.8.1-1.1_de_1.po -l usermod.8_de.xml

    Discard the translation of usermod.8.xml (only 24.21% translated; need 80%).
    Your input po file /home/hiereth/l10n/shadow/shadow_1:4.8.1-1.1_de_1.po
    seems outdated (The amount of entries differ between files: 1261 is not 235).
    Please consider running po4a-updatepo to refresh it.^M

    Der zweiter Teil des Maulens von po4a-translate, weil die xml-Datei
    viel weniger Zeichenketten hat als die po-Datei, ist unerheblich, da testbedingt.

    Der erste Teil, dass weniger als ein Viertel der Zeichenketten mit
    dieser po-Datei übersetzt werden können, ist besorgniserregend.

    So wie es sich mir momentan darstellt, werden alle mehrzeiligen Zeichenketten ignoriert.

    Die Tests, die ich gerade machte, bestätigen, dass po4a-translate mehrzeilige Orignal-Strings der xml-Datei nicht übersetzt.


    Es fragt sich, ob das eine Konfigurations-Angelegenheit ist, dass also
    das make des Paketbetreuers po4a-translate mit irgendwelchen Schaltern
    für die hier vorliegenden xml-Dateien aufruft.

    Ja, es hat etwas mit der Konfiguration zu tun, Es gibt die
    Handbuchseite Locale::Po4a::Xml, wo Optionen zum xml-Modul beschrieben
    sind. Zum Beispiel eine Option wrap, die aus einem Orignalstring der xml-Datei Umbrüche erst einmal entfernt. Dieser Vorgang wird dort "canonicalize" [1] genannt.

    Das Problem ist damit allerdings noch nicht gelöst, weil viele Originalstrings in der xml-Datei auch noch Tag-Paare wie
    beispielsweise <option>-l</option> enthalten. Diese führen auch dazu,
    dass der Originalstring unübersetzt bleibt.

    Wie dafür zu sorgen ist, dass ein solches Tag-Paar aus einer
    Zeichenketten nicht drei Zeichenketten macht, wäre das nächste
    Problem.

    Die (von mir auf Deutsch übersetzte) Handbuchseite Locale::Po4a::Xml
    hast Du gelesen?

    Ansonsten habe ich den Eindruck, dass der Autor von Po4a durchaus
    wieder aktiv und für Fragen offen ist.

    Ich möchte eigentlich schon eine Zwischenkontrolle haben, wie die einzelnen übersetzte Handbuchseite aussehen; auch, weil es formatierte Zeichenketten gibt und man manchmal schon wissen möchte, in welchem Kontext eine Zeichenkette steht.

    Ich hoffe, die Problematik löst sich "technisch" auf und habe nicht irgendwas als Arbeitsgegenstand übernommen, was im Abseits liegengebliebenes darstellt. Bei all den beteiligten Depots

    Vermutlich gibt es bei den Paketbetreuern dieses Problem nicht. Ich
    sah in einem Makefile generate_translations.mak einen Befehl namens
    "xml2po" und dieser erledigt für sie wohl, was ich mit po4a-translate
    machen will/wollte.

    Es gibt mehrere Werkzeuge, um aus Dokumentation PO-Dateien zu machen,
    po4a scheint mir aber nicht die schlechteste Wahl zu sein.

    [1] ein Wort wie "canonicalize" in Dokumentation, die man zu verstehen versucht, weil man mit dieser Dokumentation etwas für anstehende
    eigene Arbeit entnehmen möchte, reicht mir übrigens als Vorstoß in
    neue Namensräume (namespaces) und ich schaue, dass ich schnell wieder draußen bin.

    Wenn Du Verbesserungen an der Po4a-Doku hast, dann melde die. Ich habe
    auch schon (beim Übersetzen/mit Arbeiten) Verbsserungen an der Doku eingereicht (und sie ist jetzt drin).

    Viele Grüße & Danke fürs Dranbleiben

    Helge

    --
    Dr. Helge Kreutzmann debian@helgefjell.de
    Dipl.-Phys. http://www.helgefjell.de/debian.php
    64bit GNU powered gpg signed mail preferred
    Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

    -----BEGIN PGP SIGNATURE-----

    iQIzBAABCAAdFiEEbZZfteMW0gNUynuwQbqlJmgq5nAFAmG/FpQACgkQQbqlJmgq 5nD+2A/6A+qDErtAZ8skp8NbQnbDOACQu+YeFQ6X/DSe26JJ6cYNBcA+y44yzKjJ 0c12LjaZQy08KSrciOwHmLJ72vga5rGOLibs5F5Sm3ZYBj35lOfavinWEDeNIaMJ TWIVYU78f1B1IDc54/BrPBIwd6wIwu0KSN/jJiHxTJz7etK23hZexql2iU6jwj/d ZsaKTVTx0mOuchS8Pwb66/GdFsHTlPorfZlf0JjhEh6WkH4YfP+5o+3oFV2iwZd4 n2cs0N7KmyXcfJL6G8SRmHSm2a4fSS+t2OFFurd87zt8WluC8gYMh1mDpG0a+WzZ 7FUxHik7rwyiAVB9EEy12kgcYhBM2Gu074dweSOgNaQ5kO9NsLyvTGUtYEo+kAYu iAaEreyFAPU746nm7BUxbKY0Ptw/mtnIeu1o1m522gwuiCHqgrhKkgyPjgoRPTc7 RMGGcjmH76SS9I+YzSRJe/UDpKeIG7Wa32ayAt7bTkVvKPKgee1s8OChH+vcGPmb 1pXkknApRx42AmLFjXBrAwQCbAEgYiYMHtx+fIfGA+SID5qycDlaODTw7iDASf1i GyC/425HgZxtixE7TAGwOqonPZ5BCA62m+WtD4/
  • From Markus Hiereth@21:1/5 to Helge Kreutzmann on Sun Dec 19 17:20:02 2021
    Hallo Helge und Mitlesende,

    Helge Kreutzmann schrieb am 19. Dezember 2021 um 12:25

    Es fragt sich, ob das eine Konfigurations-Angelegenheit ist, dass also das make des Paketbetreuers po4a-translate mit irgendwelchen Schaltern fr die hier vorliegenden xml-Dateien aufruft.

    Ja, es hat etwas mit der Konfiguration zu tun, Es gibt die
    Handbuchseite Locale::Po4a::Xml, wo Optionen zum xml-Modul beschrieben sind. Zum Beispiel eine Option wrap, die aus einem Orignalstring der xml-Datei Umbrche erst einmal entfernt. Dieser Vorgang wird dort "canonicalize" [1] genannt.

    Das Problem ist damit allerdings noch nicht gelst, weil viele Originalstrings in der xml-Datei auch noch Tag-Paare wie
    beispielsweise <option>-l</option> enthalten. Diese fhren auch dazu,
    dass der Originalstring unbersetzt bleibt.

    Wie dafr zu sorgen ist, dass ein solches Tag-Paar aus einer
    Zeichenketten nicht drei Zeichenketten macht, wre das nchste
    Problem.

    Die (von mir auf Deutsch bersetzte) Handbuchseite Locale::Po4a::Xml
    hast Du gelesen?

    ja, allerdings bekomme ich in xman immer die englischen
    Versionen. (Xman ist nicht das Gelbe vom Ei; ich wei)

    Problem beim Original der der Handbuchseite ist, dass unklar bleibt,
    wie die Argumente der Optionen fr das Perl-Modul anzugeben sind:

    In der zu bersetzenden Master-Datei (zum Beispiel usermod.8.xml) gibt
    es sowas

    <para>
    The <command>usermod</command> command modifies the system account
    files to reflect the changes that are specified on the command line.
    </para>

    Der Inhalt des ueren Tags (besser wre wohl zu schreiben, der Inhalt
    des ueren Elements) soll bersetzt werden, das wre zu formularien
    als

    translated w<para>

    Dass es zudem ein inneres Element gibt, nmlich <command> sollte die bersetzung nicht verhindern. Tut es aber, denn laut Handbuchseite
    bricht jeder Tag also auch <command> und </command> die
    Zeichenfolge. Es gibt eine Option "break". Ich aber bruche eine
    Option nobreak, in so zum Einsatz kommen msste

    nobreak <command>

    Und wie integriere ich diese Optionen fr das xml-Modul in den Aufruf
    von po4a-translate? Nicht zum Ziel kam ich nicht mit

    po4a-translate -f xml -o translated w<para> -m test.xml \
    -p test.po -l test_de.xml

    und auch nicht mit Varianten, die die Bash das Argument der Option -o
    heil an das xml-Modul weitergeben lassen sollten, also sowas

    po4a-translate -f xml -o translated\ w\<para\> -m test.xml \
    -p test.po -l test_de.xml

    po4a-translate -f xml '-o translated w<para>' -m test.xml \
    -p test.po -l test_de.xml


    Was dann auf der Handbuchseite unter "Schreiben abgeleiteter Module"
    zu lesen ist, scheint sich mir an Perl-Kundige gerichtet zu
    sein. Diese Sprache kenne ich nicht und man msste sagen, wie dafr zu
    sorgen ist, dass das modifizierende, selbstverfasste Perl-Modul vom Standard-Perl-Module /usr/share/perl5/Locale/Po4a/Xml.pm aufgegriffen
    und mitabgearbeit wird.


    Ansonsten habe ich den Eindruck, dass der Autor von Po4a durchaus
    wieder aktiv und fr Fragen offen ist.

    Ihn knnen wir von mir aus gerne bemhen.

    Vermutlich gibt es bei den Paketbetreuern dieses Problem nicht. Ich
    sah in einem Makefile generate_translations.mak einen Befehl namens "xml2po" und dieser erledigt fr sie wohl, was ich mit po4a-translate machen will/wollte.

    Es gibt mehrere Werkzeuge, um aus Dokumentation PO-Dateien zu machen,
    po4a scheint mir aber nicht die schlechteste Wahl zu sein.

    Ich installiere auch ungern noch weitere Pakete, wo ich mit po4a auch
    nur geradeso klarkomme. Das Paket gnome-doc-utils mit xml2po ist nicht
    mehr in der aktuellen Debian-Distribution.

    Viele Gre
    Markus

    --- SoupGate-Win32 v1.05
    * Origin: fsxNet Usenet Gateway (21:1/5)
  • From Markus Hiereth@21:1/5 to All on Sun Dec 19 18:00:01 2021
    Hallo,

    habe eben herausgefunden, wie eine Option und ein ihr zugehriges
    Argument anzugegben sind, so dass das Perl-Modul sie bekommt. Es
    braucht ein Gleichheitszeichen.

    po4a-translate -f xml -o translated=w\<para\> -m test.xml \
    -p test.po -l test_de.xml

    Viele Gre
    Markus

    --- SoupGate-Win32 v1.05
    * Origin: fsxNet Usenet Gateway (21:1/5)
  • From Markus Hiereth@21:1/5 to Markus Hiereth on Mon Dec 20 22:10:02 2021
    Hallo,

    Markus Hiereth schrieb am 19. Dezember 2021 um 17:55

    habe eben herausgefunden, wie eine Option und ein ihr zugehriges
    Argument anzugegben sind, so dass das Perl-Modul sie bekommt. Es
    braucht ein Gleichheitszeichen.

    po4a-translate -f xml -o translated=w\<para\> -m test.xml \
    -p test.po -l test_de.xml

    ergnzend zu der "Entdeckung" von gestern mit dem Gleichheitszeichen
    sei hier darauf hingewiesen, dass es einem Handbuchseite gibt, auf der die Syntax von Optionen fr das xml-Module erklrt ist. Es ist die Beschreibung des DokBook-Moduls, also

    Locale::Po4a::Docbook

    Dort ist von eine Po4a-Konfigurationsdatei die Rede, in die man etwas
    in dieserArt eintragen kann.

    opt:"-k 0 -o nodefault=\"<bookinfo> <author>\" \
    -o break=\"<bookinfo> <author>\" \
    -o untranslated=\"<bookinfo>\" \
    -o translated=\"<author>\""

    Das Problem mit eingebetteten Elementen wie <option>--list</option>,
    die die Zeichenketten zerbrechen, ist allerdings noch nicht gelst.

    Viele Gre
    Markus

    --- SoupGate-Win32 v1.05
    * Origin: fsxNet Usenet Gateway (21:1/5)
  • From Markus Hiereth@21:1/5 to Markus Hiereth on Mon Dec 20 23:20:01 2021
    Hallo Mitlesende,

    Markus Hiereth schrieb am 19. Dezember 2021 um 17:55

    po4a-translate -f xml -o translated=w\<para\> -m test.xml \
    -p test.po -l test_de.xml

    das Ganze hat sich gerade dahingehend in Wohlgefallen aufgelst, als po4a-translate mit dem docbook-Modul (statt dem xml-Modul) offenbar
    die xml-Dateien mit den Handbuchseiten des shadow-utils- Projekts
    vernnftig bersetzt. Es funktioniert also so

    po4a-translate -f docbook -m usermod.8.xml -p test.po -l usermod.8_de.xml

    Bei der probeweise verarbeiteten usermod.8.xml gibt es noch ein paar unbersetzte Zeichenketten. Diese kommen sicher von irgendwelchen
    kleinen Mngeln der po-Datei.

    Viele Gre
    Markuks

    --- SoupGate-Win32 v1.05
    * Origin: fsxNet Usenet Gateway (21:1/5)